Speisekarte "To Go"

 

"Aktionsspeisen"

  Do. 13.05.2021

bis

So. 16.05.2021


zusätzlich zur Speisekarte "To Go":

 


An Vatertag

von

11 Uhr bis

15 Uhr

geöffnet.

 

Im Ausschank

vom Faß:

 

Faust-Pils

Moscht/Apelwein

 

hausgem.

Bratwurst o.

Schnitzel

im Brötchen

Div. Burger

u.v.m.

 

Fränkischer

Stangenspargel*

 

Spargel-

cremesuppe

4,80€

 

Portion Stangenspargel

mit

Sauce Hollandaise

 Salzkartoffeln

14,50€

 

dazu nach Wahl:

 

Schweine-

schnitzel

5,00€

-

Ein Paar

Zimlich's beste Bratwürste

6,50€

-

Schweinefilet

an feiner

Bärlauchsauce

7,50€

-

Rinderschinken

vom eigenen Hofrind

7,50€

 

-----------

 

Roulade

vom eigenen Hofrind

dazu hausgemachte

Kartoffelknödel

und Apfelrotkohl

14,80€

 

Gerne auf Vorbestellung

Bereits in der 5. Generation führt nun Familie Zimlich gasthaus800das Gasthaus "Zur Post" in Reichartshausen.

Es wird schon immer sehr viel Wert auf Tradition gelegt.
So ist das Gasthaus "Zur Post" seit über 140 Jahren mehr als
nur ein Gasthaus (Siehe Rubrik Geschichte)
 
Damals wie auch heute stammen viele Produkte aus eigener Schlachtung und eigenem Anbau.
Schon immer stand der Gast im Vordergrund und
dementsprechend wurde stets das Beste bestrebt.

Hier ein kleiner Überblick über die Baumaßnahmen und Veränderungen der letzten 20 Jahre.

thumbjosefpetrazimlichIm Juli 1991 übernahm Petra, die Tochter von Rudi und Karola Fürst, mit ihrem Ehemann Josef Zimlich das elterliche Gasthaus.

Im Jahr 1994 wurde aufgrund der Schließung der "Brauerei Etzel" der Bierlieferant gewechselt. Seither wird das Gashaus "Zur Post" von der "Brauerei Faust" aus Miltenberg beliefert.

Im gleichen Jahr wurde die Gartenwirtschaft angelegt und die Toilettenanlage umgebaut. 1998 baute man die Wurstküche.
2001 folgte der Bau eines neuen Treppenaufgangs mit Windfang und 2003 erfolgte der Neubau der Küche.
Im Jahr 2008 feierte man 3 Tage lang das 140-jährige Jubiläum. Zahlreiche Gäste aus Nah und Fern feierten bei zünftiger Blasmusik und leckeren Spezialitäten. Anlässlich des Jubiläums zeichnete ein heimischer Künstler unten beigefügtes Kunstwerk, auf welchem der Titel "Mehr als nur ein Gasthaus" visualisiert wurde.
wasdahintersteckt
Aus der Ehe von Josef und Petra gingen 2 Kinder hervor.
Tanja ist in ihrer Freizeit im Service und der Küche tätig.
Thomas erlernte ebenso wie seine Mutter den Beruf des Koches und unterstützt den elterlichen Betrieb seit dem Sommer 2011.
 
Im Jahr 2009 wurde die Gaststätte komplett renoviert.
Das Nebenzimmer, welches bisher durch einen Flur vom eigentlichen Gastraum getrennt war, wurde durch große Umbaumaßnahmen in die Gaststätte integriert.
 
Weiter wurde die Theke versetzt und ein Nebeneingang mit direktem, barrierefreiem Durchgang zum Biergarten geschaffen.

Fotos vom Gastraum, Posteck, Biergarten und der Landwirtschaft finden Sie in den jeweiligen Unterrubriken.